Aktuelles 2018-11-19T16:40:41+00:00

Aktuelles

Liebe Patienten,

auf dieser Seite finden Sie regelmäßig aktualisierte und für Sie wichtige Neuigkeiten aus der Inneren Medizin und Reisemedizin.


Grippeimpfung für die Saison 2018/2019

Ab sofort steht der neue Tetravalente Grippeimpfstoff für alle Patienten zur Verfügung. Schützen Sie sich und Ihre Familie vor der saisonalen Influenza! Besonders zu empfehlen ist die Impfung für alle Personen mit erhöhter beruflicher oder privater Ansteckungsgefahr, für alle Menschen über 60, für Schwangere, alle chronisch Kranken sowie alle Kinder und Jugendlichen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung (z.B. Asthma!)


Ultraschalluntersuchung der Bauchschlagader für Männer ab 65 Jahren ab sofort Kassenleistung

Die Bauchschlagader kann sich an einer Stelle deutlich ausbuchten und ein sogenanntes Aneurysma bilden. Diese Veränderung tritt vor allem bei Männern über 65 immer wieder auf und bleibt zunächst oft unbemerkt. Es besteht dann die Gefahr, dass das Gefäß plötzlich reißt und somit ein lebensbedrohlicher Notfall eintritt.

Durch die Ultraschalluntersuchung können große Aneurysmen entdeckt werden und durch eine vorbeugende Operation ein Riss verhindert werden.

Die Screening Untersuchung ist deshalb dringend zu empfehlen.


Masern und Keuchhustenausbrüche in Deutschland

In Deutschland bestehen bei Personen, die nach 1970 geboren wurden große Impflücken bei Masern und Keuchhusten. Es kommt deshalb immer wieder zu Ausbrüchen dieser beiden Infektionskrankheiten, die langwierig und auch tödlich verlaufen können.

Lassen Sie deshalb unbedingt Ihren Impfstatus prüfen! Die Kosten für die Impfung übernimmt auch bei Erwachsenen die Krankenkasse


Denken Sie an die Impfung gegen FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis)

Die FSME ist eine durch einheimische Zecken übertragbare Form einer viralen Gehirnhaut- und Gehirnentzündung. Es kommt immer wieder zu schweren Verläufen mit bleibenden Schäden wie Lähmungen und Aufmerksamkeitsstörungen. Es handelt sich um einen Virusinfekt, eine spezifische Therapie ist aus diesem Grund nicht möglich. Bayern zählt zu einem FSME Risikogebiet. Die Impfung wird deshalb von der Krankenkasse übernommen.

Impfschutz besteht erst nach der 2. Impfung und somit frühestens nach 2 Monaten. Bei noch nicht geimpften Patienten, sollte die 1. Impfung deshalb bereits in den Wintermonaten erfolgen um im Frühjahr beim ersten Zeckenkontakt geschützt zu sein.


Aktuelles aus der Reisemedizin

Äthiopien
Gelbfieber: Seit Ende August  30 Verdachtsfälle mit 10 Todesfällen

Australien
Ross River-Krankheit: Seit Anfang des Jahres 512 Erkrankungen. Prophylaxe: Mückenschutz gegen tagaktive Mücken

Bangladesh
Dengue Fieber: Seit Anfang des Jahres 8500 Infektionen, 17 Todesfälle. Prophylaxe: Mückenschutz vor tagaktive Mücken

Brasilien
Gelbfieber: Erneuter Todesfall im Oktober, infiziert hatte sich der Patient vermutlich in Caraguatatuba( Bundesstaat Sao Paulo).

Indien
Zika-Virus: Erste bestätigte Infektion Ende September im Bundesstaata Rajasthan 159 Fälle. Seit Anfang November im Bundesstaat Madhya Pradesh 160 Erkrankungen. Vorsicht ist vor allem für Personen mit Kinderwunsch geboten. Schwangere sollen nach Möglichkeit eine Reise in diese Gebiete meiden.

Israel
Masern: 1300 Erkrankungen und ein Todesfall bis Anfang November. Die meisten Infektionen wurden und Jerusalem und Tel Aviv registriert. Auf kompletten Impfschutz achten!

Japan
Röteln: Landesweit in diesem Jahr bislang 1700 gemeldete Fälle. Vor einer Reise dringend Standardimpfschutz überprüfen und ggf auffrischen

Kongo, Demokratische Republik
Ebola hämorrhagisches Fieber: 340 Fälle in den nordöstlichen Provinzen North Kivu und Ituri, davon 209 Todesfälle.

Marokko       
Tollwut: Im November ist ein Brite nach einen Katzenbiss in Marokko infiziert worden und verstorben. Impfung vor allem bei längerem Aufenthalt zu empfehlen.

Nepal
Dengue: Besonders zwischen Oktober und Dezember erhöhtes Risiko im gesamten Kathmandutal. Auf ausreichenden Mückenschutz gegen tagaktive Mücken achten!

Papua-Neuguinea
Polio: Immer wieder auftretende Infektionen. Alle Personen müssen bei Ausreise einen gültigen Impfschutz nachweisen.

Quellen: www. Fit-for-travel.de, www.g-ba.de, www.crm.de

error: Content is protected !!